Lebensmittel unverpackt

Written by Jasmin Sessler

Speicher – Unverpackt Laden Tübingen

Beim Nonnenhaus 3 (Innenstadt), Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr

In einem Unverpacktladen ist es natürlich einfach trockene Lebensmittel abzufüllen. Hier werden Behälter selbst mitgebracht, die Behälter vor und nach dem Befüllen gewogen, sodass nur der Inhalt berechnet wird. Mich hat der Einkauf etwa 30 Euro gekostet. Was habe ich dort gekauft?

  • Karotten von der Solawi Tübingen (Solidarische Landwirtschaft)
  • Zucchini
  • Tomaten
  • Cashewnüsse
  • Walnüsse
  • Kürbiskerne
  • Pistazien
  • Schokolade
  • Kakao
  • Zucker
  • Mandelsplitter
  • Reis
  • Nudeln
  • Cornflakes
Alte Gläser als Verpackungen, Beutel verwenden oder einfach lose.

Supermarkt

Bei vielen Supermärkten kann neuerdings lose oder mit eigener Verpackung eingekauft werden. Jedoch sind die Aufkleber ziemlich groß und machen auch Müll. Beim Unverpackt Laden gibt es solche Aufkleber nicht

Nicht mehr frisch und hübsch, dafür aber umsonst.

Am Mittwoch war ich das erste Mal auch beim Foodsharing (bei einem sogenannten Fairteiler) wo übriggebliebene Lebensmittel abgeholt werden können. Ich habe mir eine Seele für das Abendessen und ein Brötchen für den nächsten Morgen mitgenommen. Beides habe ich kurz in den Ofen getan, damit sie wieder frisch werden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.